Wir machen Schlafen schöner

Bürostühle bei TraumKonzept Berlin

Sie möchten im Büro besser sitzen? Viele Menschen verbringen täglich acht oder mehr Stunden auf einem Bürostuhl. Ein passender Schreibtischstuhl oder Drehstuhl sollte daher zu 100 Prozent die Anforderungen des Nutzers erfüllen und ihm gut tun. Ein guter Arbeitsstuhl soll vermeiden, dass er zum Auslöser für viele Zivilisationskrankheiten wird, wie Rückenschmerzen, Übergewicht, Diabetes etc. Er muss viel natürliche Bewegung erlauben und fördern. Außerdem sollte sich ein guter Bürostuhl auf die Körpermaße optimal einstellen lassen.

Das Design spielt ebenfalls eine Rolle: wenn der Bürostuhl auch optisch Freude macht und sich gut ins Homeoffice einfügt, trägt er zusätzlich zu mehr Wohlbefinden bei. Mal ist die Sitzgelegenheit ein Bürostuhl, mal Esszimmerstuhl, mal interessantes Möbelstück in Ihrer Wohnung. 

Inhaltsverzeichnis

Was ist bei einem Bürostuhl wichtig?
Die Sitzhöhe des Schreibtischstuhles 
Der ergonomische Bürostuhl
Aktiv Sitzen für Frauen
Was kostet ein Bürostuhl?
Kann der Arbeitgeber die Kosten übernehmen?

Was ist bei einem Bürostuhl wichtig?

Ein guter Bürostuhl muss sich optimal an den Körper und die individuellen Sitzgewohnheiten anpassen. Neue ergonomische Erkenntnisse und die darauf basierenden technischen Lösungen, stellen ganz andere Fragen vor dem Kauf: 

Wieviel Bewegungsfreiheit erlaubt mir mein neuer Bürostuhl?
Bestimme ich selbst, wieviel ich mich beim Sitzen bewegen möchte – oder gibt mir der Bürodrehstuhl Bewegungsrichtungen vor? 
Brauche ich überhaupt eine Rückenlehne
Hilft mir der Stuhl automatisch beim Aufstehen – oder muss ich mich an den Armlehnen abstützen?
Habe ich viele individuelle Wahlmöglichkeiten bei Farben und Bezügen?Hat der Schreibtischstuhl eine weiche Sitzmulde, die mein Becken fixiert und mich zu Rundrückenhaltungen zwingt? Oder finden meine Sitzbeinhöcker den Widerstand, den sie brauchen, um die Wirbelsäule gerade zu halten?
Kann sich der Arbeitshocker vorneigen – oder muss ich einen Buckel machen, um am Schreibtisch arbeiten zu können?
Verführen mich Armlehnen dazu, „verkantet“ im Stuhl zu sitzen – oder kann ich – ohne Armlehnen – eher eine Haltung wie beim natürlichen Stehen einnehmen?
Gibt es einen Fachhändler-Service – falls einmal etwas sein sollte?

Die Sitzhöhe des Schreibtischstuhles

Richtig sitzen bedeutet auch, auf die richtige Sitzhöhe zu achten. Optimal wenn beim Sitzen zwischen Ober- und Unterschenkel ein „offener“ Winkel entsteht (> 90°). Bei der Höheneinstellung des Drehstuhles ist natürlich die Höhe des Arbeitsplatzes zu berücksichtigen. Der Bürostuhl sollte daher stufenlos höhenverstellbar und der Hebel zur Höhenverstellung leicht erreichbar und leicht bedienbar sein.

Der ergonomische Bürostuhl

Bevor man Rückenprobleme bekommt – erst recht aber nach Verspannungen, Rückenschmerzen oder gar einem Bandscheibenvorfall – sollte man seinen alten Schreibtischstuhl genauer unter die Lupe nehmen: 

Habe ich damit die Bewegung, die ich brauche? Tut er mir und meinem Rücken wirklich gut? Wird mein Rücken gestärkt oder durch zu viel Stützen „entmündigt“? Der Aktiv-Sitz Aeris Swopper hat die besten Bedingungen: er ermöglicht viel freie Bewegung. Prädikat: besonders rückenfreundlichDas Design der Sitzpolster ist leicht gewölbt. Das sorgt dafür, dass der Haupt-Sitzdruck über die Sitzbeinhöcker abgeleitet wird und der Druck die Beckenschaufeln offen hält, damit die Wirbelsäule frei beweglich bleibt. Alle Bürodrehstühle von Aeris verzichten auf Armlehnen oder Nackenstützen, da diese ihre Be-Sitzer in der Bewegung behindern bzw. einschränken würden.

Aktiv Sitzen für Frauen

Frauen sind durchschnittlich kleiner und leichter als Männer – der Bürodrehstuhl sollte also auch von den Proportionen her zur Besitzerin passen. Die Bürostühle Swopper sind „Unisex“-Modelle – sie passen zu stabileren Figuren ebenso wie zu grazileren Körpern. Die unterschiedlichen Federn können auf das Gewicht und die Sitzhöhe abgestimmt werden. Durch die Einstellung des vertikalen Federschwingung ist eine Feinjustierung natürlich immer möglich. Die horizontale und vertikale Bewegungen beim Sitzen fördert die Durchblutung und beugt Venenleiden vor, entlastet die Bandscheiben und bringt den Kreislauf in Schwung. Das tut allen gut: Frauen und Männern!  

Was kostet ein Bürostuhl?

Die Preisspanne für Bürostühle ist groß: Einfache Drehstühle fangen bei etwa 100 Euro an, für ergonomische Bürodrehstühle, die laut Hersteller besonders hochwertig und exklusiv sind, werden aber leicht auch bis zu 2.000 Euro oder mehr verlangt...

Eine Orientierung rein am Preis ist gar nicht sinnvoll. Es kommt auf die Funktionen an, die der Bürostuhl bietet. Und wie viel man in seine eigene Gesundheit investieren möchte. Aeris-Bürostühle liegen im mittleren Preissegment, bieten aber dank ihrer 3D-Technologie mehr Beweglichkeit als alle anderen Bürostühle. Die 3D-Technologie mit voller Rundumflexibilität plus Schwingfunktion gibt es exklusiv nur bei AerisWissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass man sich auf dem Swopper mehr als doppelt so viel bewegen kann wie auf herkömmlichen Bürostühlen. Alle Sitzlösungen von Aeris, auch Besucher- oder Konferenzstühle wie der Oyo, der als Freischwinger eine wechselnde Sitzhaltung fördert oder die Stehhilfe Muvman, die Sitzen und Stehsitzen in beliebiger Höhe immer mit Bewegung möglich macht, vereinen hochwertiges, modernes Design mit einem Höchstmaß an Ergonomie.

Kann der Arbeitsgeber die Kosten für den Bürostuhl übernehmen?

Liegen bereits gesundheitliche Beeinträchtigungen (etwa nach einem Bandscheibenvorfall) vor, wird ein Bürostuhl, der orthopädische Anforderungen erfüllt, zur Pflicht. Doch wer bezahlt in diesem Fall einen ergonomischen, orthopädischen Bürostuhl? Laut Bürgerlichem Gesetzbuch (BGB, § 618) und Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG und §§ 3, 4) ist zunächst der Arbeitgeber verpflichtet, für sichere und gesunde Arbeitsplätze zu sorgen. Gibt es ein ärztliches Attest und erfüllt der Arbeitnehmer weitere Voraussetzungen – z.B. 15 Jahre sozialversicherungspflichtige Beschäftigung – kann er bei der Deutschen Rentenversicherung eine Kostenübernahme bzw. einen Kostenzuschuss beantragen. Rund 435,- Euro Zuschuss kann es dann geben. Ein Antragsformular steht auf der Website der Deutschen Rentenversicherung zum Download bereit. Nach einem Arbeits- oder Wegeunfall ist es ebenfalls möglich, bei der Berufsgenossenschaft einen Zuschuss für einen ergonomischen Bürostuhl zu beantragen. In manchen Fällen bezuschusst auch die Arbeitsagentur orthopädische Hilfeleistungen. Generell muss der Antrag vor dem Kauf des Bürostuhls gestellt werden.